Unterschied zwischen Whisky und Whiskey

Whisky und Whiskey unterscheiden sich nicht nur in seiner Schreibweise sowie dem Geschmack voneinander, sondern auch im Verfahren der Produktion.

Das Wort „Whisky“ stammt aus dem schottisch-gĂ€lischen bzw. aus dem Irischen und trĂ€gt die Bedeutung von Lebenswasser. Das Wort Whiskey machten folgend die EnglĂ€nder daraus. Erstmals wird der Begriff, der sich zu Beginn auch auf andere und weitere wĂŒrzig schmeckende BrĂ€nde bezog, im Jahr 1736 erwĂ€hnt.

Whisky und Whiskey kann aus Rogen, Mais, Weizen sowohl auch aus Gerste hergestellt werden.
Wenn der Whisky, hier in Schottland, ĂŒber dem offen brennenden Torf-Feuer destilliert wird, so hat er einen besonders torfigen als auch rauchigen Geschmack. Von großer Bedeutung ist weiterhin die Beschaffenheit und Art sowie die QualitĂ€t der HolzfĂ€sser. Hier werden viele Arten von FĂ€ssern unterschieden. Ein Sherry – Fass hinterlĂ€sst beispielsweise eine Sherry – Note. Ebenso spielt die Dauer der Reifezeit eine sehr erhebliche und wichtige Rolle. Die Unterschiede finden sich auch im Abgang, dem Nachgeschmack, wieder.

 

 

Es kann zusĂ€tzlich zwischen sĂŒĂŸen oder trockenen Whiskys unterschieden werden. Irische Sorten (Whiskey) hinterlassen beispielsweise einen Geschmack von Meersalz, TrockenfrĂŒchten, Toffee, Malz oder Honig. Der schottische Whisky hingegen hat einen rauchigen Geschmack und besitzt zum Bespiel Mandel-, Brombeer-, Orangen-, oder GewĂŒrznoten.

Weitere Unterschiede sind, dass der Whisky nur einmalig destilliert wird, weiches sich sehr schwer auswirkt. Whiskey hingegen findet seine Herstellung mit einem sehr hohen Anteil an Mais, was zur positiven Folge hat, dass er sehr weich wird. Besonders nennenswert ist ebenso, dass die 3,5m feste Holzkohleschicht dazu beitrĂ€gt, dass dieses GetrĂ€nk auch sĂŒĂŸer wird.

Letztendich ist aber von großer Bedeutung das eigene Geschmacksempfinden jedes einzelnen Verbrauchers oder Verkosters.

GrundsÀtzlich werden in Geschmack und Produktionsverfahren folgende Sorten unterschieden:
Schottischer Whisky, Irischer Whiskey oder American Whiskey.

Ähnlich zu den verschiedensten deutschen oder französischen Weinen, kann dem Etikett eines Whiskys eine Vielzahl von Informationen entnommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.