Unterschied zwischen Smartphone und Handy

Smartphone

Smartphones sind Mobiltelefone, die viele Computerfunktionen und Internetverbindungen bieten. Mit einem Smartphone können ganz normale Standardwebseiten und extra fĂŒr mobile GerĂ€te optimierte Webseiten angezeigt werden. Außerdem sind die meisten GerĂ€te mit einer Kamera, alphanumerischer Tastatur und dem Touchscreen ausgestattet. Die rasante Internetgeschwindigkeit von Smartphones wird durch das mobile Breitband und WLAN realisiert. Dadurch, dass die meisten Smartphones mit einem Betriebssystem ausgestattet sind, können Sie sogar Programme von anderen Anbietern installieren. Da das Smartphone so viele nĂŒtzliche Funktionen hat und so praktisch und handlich ist, wird es meistens auch als mobiles BĂŒrogerĂ€t beziehungsweise als mobiles DatenkommunikationsgerĂ€t genutzt.

Handy

Handy sind tragbare Telefone, die meist den GSM Standard verwenden. Sie kommunizieren ĂŒber das Funknetz und sind daher doch recht ortsunabhĂ€ngig einsetzbar. Ein Handy setzt sich aus einem Lautsprecher, einem Mikrophon, einem Bildschirm und einer Tastatur zusammen. Weiterhin verfĂŒgen Handys ĂŒber eine Steuerung, einem Akku und natĂŒrlich einer Antenne. Um ein Handy nutzen zu können, benötigen Sie generell eine SIM Karte. Mittlerweile gibt es sogar Handys mit einem integrierten Radio. Die DatenĂŒbertragung bei den meisten Handys kann durch ein Datenkabel, via Bluetooth oder per Infrarot realisiert werden. Manchmal kann sogar via WLAN oder per Speicherkarte eine Übertragung der Daten stattfinden.

Der Unterschied zwischen Smartphone und Handy

Vorteile

SmartphoneEin Smartphone ist durch seine hohe FunktionalitĂ€t und der praktischen GrĂ¶ĂŸe ein perfekter BĂŒrobegleiter fĂŒr GeschĂ€ftsleute. Durch das Organisations- und Allroundtalent ist der Alltag viel leichter zu gliedern und zu organisieren. Da Smartphones ĂŒber eine komplette Tastatur verfĂŒgen, sind sie einfach und schnell zu bedienen. Wer jedoch einfach nur erreichbar sein möchte, der ist mit einem Handy gut beraten. Der Unterschied zwischen Smartphone und Handy ist der, dass das Handy fĂŒr den normalen und privaten Bereich der einfachere Begleiter ist. Sie sind ganz einfach erreichbar und haben keine Funktionen, die Sie nicht benötigen.

Nachteile

Haben Sie keine Internet-Flatrate, so besteht bei dem Smartphone die Gefahr, dass es ganz schnell teuer wird. FĂŒr den Privatbereich sind die vielen Funktionen eines Smartphones sehr ĂŒberzogen. Die Sicherheitsrisiken sind auch nicht unbedingt immer gering. AusspĂ€hungen können leicht realisiert werden. Die Nachteile eines Handys sind diese, dass Sie eben nur erreichbar sind und ĂŒber keine luxuriösen Funktionen verfĂŒgen wie die Smartphones.

Unterschied zwischen Batterien und Akkus

Wer kennt das nicht, die Entscheidung zwischen Batterie oder Akku. Welche der beiden Energieformen bringt mit mehr? und welche ist sinnvoller?
Um diese Fragen zu beantworten, sollten wir uns zunĂ€chst einen Überblick verschaffen.

Was ist eine Batterie und wo kommt diese vor?

Eine Batterie, auch PrimÀrzelle genannt, ist ein in den meisten FÀllen nicht wiederaufladbarerer Energiespeicher. Die Umwandlung der Energie basiert auf einer elektrochemischen Reaktion.
Batterien finden wir heutzutage in jedem Haushalt. Dort finden wir diese Energiequellen zum Beispiel am meisten in Wanduhren, elektronisch betriebenen Thermometern oder Fernbedienungen.

Was ist ein Akku und wo kommt er vor?

Ein Akku ist eine SekundĂ€rzelle, die immer wieder ĂŒber eine externe Stromquelle, aufladbar ist. Akkus haben die Batterie in vielen Bereichen bereits abgelöst, vor allem bei den Mobiltelefonen und Notebooks werden Akkus mit Vorliebe eingesetzt. Akkus unterscheiden sich natĂŒrlich in Form und GrĂ¶ĂŸe, aber es gibt auch verschiedene Technologien auf denen Akkus basieren können. UrsprĂŒnglich fanden sich in den meisten GerĂ€ten Nickel-Cadmium-Akkus (Ni-Cd), welche aber wenig effizient sind. Sie entladen sich selbst relativ schnell und leiden am Memory-Effekt, welcher dazu fĂŒhrt, dass die Akkus schnell an KapazitĂ€t verlieren. Besser sind da schon die Nickel-Metallhydrid-Akkus (Ni-Mh), welche die Ni-Cd-Akkus eigentlich komplett abgelöst haben. Auch diese leiden noch unter dem Memory-Effekt, sind da aber weit weniger anfĂ€llig als Ni-Cd-Akkus. In hochwertigen GerĂ€ten wie Handys oder Notebooks werden inzwischen Lithium-Ionen-Akkus (Li-Io) oder die noch hochwertigeren Lithium-Polymer-Akkus (Li-Po) verbaut. Diese können ca. 1000 Mal wieder aufgeladen werden und verlieren in dieser Zeit eigentlich keine KapazitĂ€t.

Sollten Sie darĂŒber nachdenken ein GerĂ€t mit Akkus zu betreiben, dann vergessen Sie nicht, dass Sie auch ein LadegerĂ€t benötigen!

Die Autobatterie, die wir ja immer als Batterie bezeichnen, ist ĂŒbrigens keine Batterie sondern ein Akku – ein Bleiakku.

Der Unterschied zwischen Batterie und Akku!

Batterie

Der grĂ¶ĂŸte Vorteil des Akkumulators gegenĂŒber der Batterie ist der des Wiederaufladens. Wobei es mittlerweile auch wiederaufladbare Batterien gibt, ist der Akku bei den Herstellern von elektronischen GerĂ€ten beliebter, da dieser wesentlich effizienter und umweltschonender in der Handhabung ist.

Doch es gibt neben den typischen AkkugerĂ€ten wie Handy oder Laptop auch die typischen BatteriegerĂ€te. Diese sind, wie oben schon erwĂ€hnt, die Wanduhr oder die Fernbedienung. Da diese meistens sofort wieder gebraucht werden und keine Zeit fĂŒr eine lange Ladezeit bleibt, ist die Batterien deutlich im Vorteil, denn diese wird innerhalb von Sekunden gegen eine neue ausgetauscht und das zuletzt ausgefallene GerĂ€t funktioniert wieder einwandfrei.

Schlussendlich liegt es am Verbraucher, welche Energiequelle er bevorzugt, denn bei dem groß gefĂ€cherten Angebot, kann man sich in der heutigen Zeit jedes elektronische GerĂ€t mit Batterie- oder Akkubetrieb ins Haus holen.