Unterschied zwischen Brutto und Netto

Unterschied zwischen Brutto und Netto

Brutto

Der Begriff Brutto wird umgangssprachlich zumeist als Synonym für das Bruttogehalt verwendet. Er stammt ursprünglich aus dem Italienischen und bedeutet das Gesamte. Im Fall des Bruttogehalts ist damit also der gesamte Lohn gemeint, bevor Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden. Dabei umfasst das Bruttogehalt im Allgemeinen nur diejenigen Sozialabgaben, die der Arbeitnehmer trägt; der Anteil des Arbeitgebers ist im Bruttogehalt hingegen nicht enthalten, da er anders berechnet wird. Das Bruttogehalt wird in Arbeits- oder Tarifverträgen festgelegt und variiert je nach Steuerklasse, da die jeweilige Steuerklasse die im Bruttogehalt enthaltenen Abgaben wie Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer beeinflusst. Neben dem Bruttogehalt kann mit dem Begriff Brutto aber auch ein Bruttogewicht oder Bruttopreis gemeint sein. Im Falle des Bruttopreises umfasst die Summe bereits die Umsatz- und Mehrwertsteuer; als Bruttogewicht bezeichnet man das Gesamtgewicht von Waren, Verpackung und möglichen weiteren Komponenten wie etwa einem Container oder einer Palette.

Netto

Der Begriff Netto stammt ebenso wie Brutto aus dem Italienischen und hat etwa die Bedeutung des Reinen. Im Fall des Nettolohns ist damit der reine Lohn ohne die Einbeziehung von Steuern und weiteren Abgaben gemeint; das Nettogehalt ist also der Teil des Bruttogehalts, der dem Arbeitnehmer nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben letztendlich ausgezahlt wird. Aus diesem Grund wird das Nettogehalt auch als verfügbares Einkommen bezeichnet. Ist mit dem Begriff Netto ein Nettopreis gemeint, so bezieht sich dieser Ausdruck auf den Reinpreis eines Produkts oder einer Dienstleistung. Damit ist der ursprüngliche Warenpreis gemeint, in dem Mehrwert- und Umsatzsteuer noch nicht enthalten sind. Ein Nettogewicht wiederum bezeichnet das Gewicht der Ware selbst ohne Verpackung oder mögliche zusätzliche Anteile.

Der Unterschied zwischen Brutto und Netto

Brutto und NettoGrundsätzlich gilt bei den Begriffen Brutto und Netto die Regel, dass der Nettoanteil immer im Bruttoanteil enthalten ist. Im Fall des Einkommens lässt sich der Unterschied zwischen Brutto und Netto durch folgende Formel veranschaulichen: Brutto = Netto + Steuern und Abgaben. In der Praxis ist daher für den Arbeitnehmer vor allem der Nettolohn von Bedeutung, da ihm dieser Anteil letztendlich ausgezahlt wird. Der Arbeitgeber wiederum bezahlt zunächst den vollen Bruttolohn, von dem vor der Auszahlung an den Arbeitnehmer aber noch die anfallenden Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden. Bei einem Waren- oder Dienstleistungspreis wiederum ist es für den Kunden von größerer Bedeutung, den Bruttopreis zu kennen; dieser gibt nämlich den tatsächlich zu zahlenden Betrag an. Für den Anbieter oder Verkäufer andererseits ist der Nettobetrag der Anteil, den er nach dem Verkauf als Gewinn verzeichnen kann, denn von dem zunächst bezahlten Bruttopreis muss er noch die anfallende Mehrwert- oder Umsatzsteuer abführen. Auch beim Gewicht zeigt das Nettogewicht dem Kunden die tatsächliche Warenmenge ohne das Verpackungsgewicht an, während etwa für Transportunternehmen das Bruttogewicht von Bedeutung ist, weil es ihnen das vollständige Gewicht der zu transportierenden Waren anzeigt.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>