Unterschied zwischen ADS und ADHS

Unterschied zwischen ADS und ADHS

Was ist ADS?

ADS ist eine Aufmerksamkeitsdefizitstörung, das bedeutet für die Menschen, die es haben, dass es mehr oder weniger stark ausgeprägt ist. Es ist eher eine Veranlagung, sie betrachten die Welt auf eine andere Art und Weise, die ihre Umwelt nicht unbedingt akzeptiert. Eine Form von Krankheit wird es erst, wenn die Menschen mit dieser Veranlagung leiden oder Hilfe benötigen.
Es gibt eine Reihe von Symptomen, die für ADS sprechen. Wenn das Kind mit der vermuteten Aufmerksamkeitsdefizitstörung sich nicht lange auf etwas konzentrieren kann und bei Aufgaben und Spielen nicht am Ball bleiben kann. Es ist oft abwesend und hört nicht zu, beendet keine Aufgaben, die man ihm gibt und macht viele Flüchtigkeitsfehler.
Das Kind hat außerdem Schwierigkeiten mit seiner Organisation und Ordnung z. B. : Schulsachen.
Es beschäftigt sich auch nur widerstrebend mit Aufgaben, die seine volle Aufmerksamkeit erfordern.
Vergesslichkeit und leichtes Ablenkenlassen gehört ebenfalls zu den Symptomen.
Der Unterschied zwischen ADS und ADHS liegt beispielsweise in der ruhigen verträumten Variante, im Gegensatz zur zappelnden aktiven Verhaltensweise.
Darüber hinaus gibt es noch einige Bedingungen, die den Unterschied zwischen ADS und ADHS bestimmen.
Das Kind Verhält sich schon seit einem halben Jahr so und es hatte die Merkmale schon vor dem
7. Lebensjahr. Außerdem hatte es Mühe in der Familie, der Schule und der Freizeit zurechtzukommen.
Die letzte Bedingung ist, dass sein Verhalten mit keiner anderen Krankheit erklärt werden kann.

Anzeige:

Was ist ADHS?

HausaufgabenDas ist das Verhaltensbild von ADS mit Hyperaktivitätsstörung.
Zur schlechten Konzentration, Ablenkung und Vergesslichkeit gesellt sich auch noch ein ungeduldiger Faktor.
Das Kind reagiert im Unterschied zwischen ADS und ADHS jetzt auch noch impulsiv auf seine Umwelt.
Es unterbricht und stört andere, ruft in der Schule die Antworten, bevor es dran ist und kann generell auf nichts warten. Zudem hat das Kind einen ausgeprägten Bewegungsdrang, zappelt ständig herum, läuft und klettert fortwährend und ist sehr ruhelos.

Der Unterschied zwischen ADS und ADHS

Der Unterschied zwischen ADS und ADHS besteht im Wesentlichen darin, dass zu den Symptomen von ADS noch die Hyperaktivität dazu kommt. ADS Kinder sind eher verträumt, wirken geistesabwesend und kommen in der Schule nur langsam mit. ADHS Kinder hingegen haben eine motorische Unruhe.

1 Antwort: “Unterschied zwischen ADS und ADHS”

  1. Hey, vielen dank für diese kleine aber Ausführliche Unterscheidung von ADS / ADHS.
    Du hast das sehr gut erklärt und ich habe es sehr gut verstanden.
    Lg Lea

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.