Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz

Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz

Demenz

Demenz ist eine Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns. Durch diese Krankheit können das Gedächtnis und auch die Denkfähigkeit abnehmen. Per Definition liegt jedoch erst eine Demenz vor, wenn neben der Beeinträchtigung des Gedächtnisses noch mindestens ein weiteres Merkmal zutrifft. Weitere Merkmale könnten eine Sprachstörung sein, eine beeinträchtigte Fähigkeit bestimmt motorische Aktivitäten auszuführen, die Unfähigkeit Gegenstände wiederzukennen und die Störung von nötigen Hirnleistungen um Handlungen über mehreren Stufen hinweg auszuführen. Demenz ist dadurch gekennzeichnet, dass mehrere geistige und verstandesgemäße Bereiche betroffen sind und dass die an Demenz erkrankten Menschen in ihren täglichen Aktivitäten stark beeinträchtig werden. Demenz kann mehrere Ursachen haben. Die primäre Demenz tritt den den meinsten Fallen auf. Dass heißt die Erkrankung an Demenz ist nicht die Folge einer anderen Krankheit sondern die eigentlich ursprüngliche Erkrankung. Solche Störung der Hirnleistung entsteht meistens im Rahmen von Alzheimer. Die zweithäufigste Demenzform ist die vaskuläre Demenz, wobei es zur gefäßbedingte Schädigung des Gehirns durch zum Beispiel einer Arterienverkalkung kommt. Bei der sekundären Demenz liegt die Ursache in einer anderen Erkrankung wie zum Beispiel durch Infektionen, Drogenvergiftung oder auch Sauerstoffmangel. Symptome können kognitive Symptome, Verhaltenssymptome und körperliche Symptome sein.

Alzheimer

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenzerkrankung. Hierbei kommt es zur Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit und zur Veränderung der Persönlichkeit. Die Ursachen bei der Alzheimer Erkrankung sind noch nicht vollständig geklärt. Auf jeden Fall sterben bei dieser Erkrankung im Gehirn Nervenzellen ab. Dadurch kommt es allmählich zum Verlust der geistigen Fähigkeiten und der räumlichen und zeitlichen Orientierung. Durch was diese Nervenzellen jedoch absterben, ist noch nicht bekannt. Ein anderes Merkmal der Alzheimer Erkrankung ist die Veränderung der Gehirn-Botenstoffe. Bei dieser Erkrankung treten kognitive, körperliche und auch psychische Symptome auf.

Der Unterschied zwischen Demenz und Alzheimer

DemenzDer Unterschied zwischen Demenz und Alzheimer gibt darin, dass der Begriff Demenz ein Oberbegriff für Erkrankungsbilder ist, wobei es zum Verlust der geistigen Funktionen wie zum Beispiel Erinnern, Denken oder Orientierung kommt. Zudem können betroffene Personen tägliche Aktivitäten nicht mehr ohne fremde Hilfe ausführen. Zu diesen Erkrankungsbildern zählt unter anderem auch die Alzheimer-Demenz.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>